Navigation

Aktuelles

Neues Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Rheinviertel

Dominikus Wagner

Dominikus Wagner ist neuer Finanzvorstand

Der Vorstand der Bürgerstiftung Rheinviertel freut sich, Dominikus Wagner als neuen Finanzvorstand zu begrüßen. „Für unsere Bürgerstiftung Rheinviertel, die sich inzwischen zu einem von Bürgern getragenen, regionalen Sozialunternehmen entwickelt hat, ist das Finanzresort von zentraler Bedeutung“, so der stellvertretende Stiftungsvorsitzende Dr. Hanns-Christoph-Eiden.

„Wir freuen uns deshalb sehr, mit Herrn Wagner eine Person gewonnen zu haben, die über das nötige Knowhow sowie ein funktionierendes Netzwerk verfügt und zudem der Bürgerstiftung langjährig verbunden ist.“ Unterstützt wird Herr Wagner in seiner Arbeit von Carol Ann Pereira.

Dominikus Wagner ist Bank- und Diplom-Kaufmann und arbeitete bei unterschiedlichen Banken bevor er das eigene Unternehmen mitgründete. Seit 2011 ist er Vorstand der Wagner & Florack Vermögensverwaltung AG mit Sitz in Bonn und Köln. „Wie im Rheinviertel füreinander eingestanden wird, beeindruckt mich. In der heutigen Zeit ist es wichtig, Verantwortung zu übernehmen und für andere da zu sein. Deshalb engagiere ich mich“, so Wagner. Frau Pereira ihrerseits war 22 Jahre bei der Deutschen Telekom im Bereich Externes Konzernberichtswesen tätig und wird ihre fundierte Expertise im Finanzwesen mit einbringen.

Dominikus Wagner folgt in seinem neuen Amt auf Kerstin Günther, die aus beruflichen Gründen nach München verzogen ist. „Die Stiftung spricht großen Dank an Kerstin Günther aus, die in ihrer Amtszeit einen wichtigen Beitrag zum Erfolg der Stiftung geleistet hat“, würdigt Dr. Hanns-Christoph Eiden.

Die Bürgerstiftung investiert inzwischen jährlich eine halbe Million Euro an Spenden und Erträgen in ihre sozialen Projekte. Sie ist Trägerin von drei Kindergärten, einem Familienzentrum, einem heilpädagogischen Beratungs- und Förderdienst und einer Fortbildungsakademie. Sie ermöglicht Sprachförderung an vier Grundschulen, einen Ambulanten Palliativdienst sowie Integrierte Hospize in zwei Altenheimen und finanziert drei Jugendreferenten. Hinzu kommen zahlreiche weitere Initiativen der Nachbarschaftshilfe und des sozialen Engagements. Ab Sommer 2019 startet die Stiftung ihr neues Projekt der Ambulanten Demenzhilfe. Über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für die Stiftungsprojekte tätig. Die Aktivitäten der Bürgerstiftung Rheinviertel werden jährlich von mehr als 800 Ehrenamtlichen unterstützt.