Navigation

Unsere Gemeinde

Mitarbeiter

Organisation

Birgitta Gastreich © Stefan Rachow

Birgitta Gastreich, Organisatorische Leitung Akademie Bad Godesberg

„Es gibt immer neue Entwicklungen, Erkenntnisse und aktuelle pädagogische Fragen, die eine große Herausforderung für die Mitarbeiter/innen von Kindertagesstätten und der Tagespflege sind. Das umfangreiche und praxisnahe Weiterbildungsangebot der Akademie Bad Godesberg trägt dieser Realität Rechnung. Ich bin beeindruckt, wie die Bürgerstiftung Rheinviertel durch die Akademie Bad Godesberg die Arbeit der Erzieher/innen bestmöglich unterstützt und stolz darauf, daran mitwirken zu können.“

 

Birgit Grebert / Vorstandsbüro

„Eine Gabe zu geben besitzt jeder Mensch. Und wenn es sich hierbei nur um ein nettes Wort handelt. Gebündelt können alle Gaben schließlich Großes bewirken. Ich freue mich, für die Bürgerstiftung Rheinviertel zu arbeiten. Sie ist ein herausragendes Beispiel dafür, was es heißt, Gemeinschaft zu leben.“

 

Kiderlin

Christine Kiderlin / Marketing, Spenden und Fundraising

„Mich beeindruckt immer wieder, wie motiviert und kreativ sich Menschen aller Generationen bei der Bürgerstiftung Rheinviertel einbringen und wie viel man gemeinsam bewegen und verändern kann.“

Leitung Kindertagesstätten

Heike Dohm-Acker

Heike Dohm-Acker / Leiterin Kindertagesstätte St. Georg

„Das Juwel des Himmels ist die Sonne, das Juwel des Hauses ist das Kind. (Abraham a Santa Clara) - Seit 01. September 2013 bin ich Leiterin der Kindertagesstätte St. Georg. Hier werden 40 kleine Juwelen von 4 Monaten bis 6 Jahre täglich betreut, die tagein, tagaus mein Leben und das meiner 11 Kolleginnen bereichern. Es macht Spaß in einem Haus zu arbeiten, welches alles bietet was ein Kinderherz höher schlagen lasst. Mit Hilfe von Schaukelbalkenanlagen und Podesten mit unterschiedlichen Materialien wird das Kind zum forschenden Entdecker. Wichtige Sinnes- und Bewegungsreize werden dadurch bereichert. Ohne die Hilfe der Bürgerstiftung wäre dies nie gelungen. Ich finde es toll, ein Teil dieses engagierten und motivierten Teams sein zu dürfen.“

 

Mitarbeiter

Ulrike Limbach / Leiterin der Margarete-Winkler-Kindertagesstätte von St. Andreas

„Unser Kindergartenteam unterstützt und begleitet 30 Kinder in ihrer Entwicklung. Seit Sommer 2013 haben wir Platz für 2 Gruppen. Eine unter 3 Jahren und eine von 2-6 Jahren. Wir freuen uns über die innovativen Ideen und Umsetzungen der Bürgerstiftung Rheinviertel und arbeiten mit Elan und Engagement mit! Unsere Kindertagesstätte bleibt trotz aller Sparzwänge durch das Erzbistum Köln nicht nur erhalten, sondern wurde nach den neuesten pädagogischen Erkenntnissen umgebaut und mit musischem Schwerpunktbereich ausgestattet.“

Koordinatorinnen

Verena Kraft © Stefan Rachow

Verena Kraft / Ehrenamtskoordinatorin und Koordinatorin Initiative „Mitten im Leben“

„Das Rheinviertel ist eine sehr aktive Gemeinschaft und trotzdem suchen wir immer wieder Menschen, die sich in den unterschiedlichen Bereichen einbringen. Jeder Mensch zeichnet sich durch seine ganz besondere und persönliche „Gabe zu geben“ aus und gleichzeitig gibt es hier vor Ort viele unterschiedliche Möglichkeiten sich einzubringen. Dieses Engagement zu unterstützen, zu fördern und auszubauen begeistert mich.“

Gertrud Lindlar © Aleksander Perkovic

Gertrud Lindlar / Koordinatorin Beratungs- und Förderdienst im Kindergartennetzwerk Bad Godesberg

„Die Bürgerstiftung Rheinviertel lässt kein Kind zurück. Durch gute Vernetzung kann es gelingen Kinder mit besonderem Förderbedarf so zu unterstützen, dass sie in ihrem Umfeld bleiben können. Gezielte Sprachförderung ermöglicht den Kindern einen besseren Start in die Schule. Das pädagogische Fachpersonal und die Eltern mit ihren Kindern können individuell beraten und begleitet werden. Ich finde es großartig das es dieses Angebot gibt und freue mich auf die vielfältigen Aufgaben und auf die konstruktive Zusammenarbeit mit den Kath. Kindergärten im Rhein- und Burgviertel.“

 

Stephanie Otto

Stephanie Otto / Koordinatorin Familienzentrum Rheinviertel

„Der Bürgerstiftung Rheinviertel liegt das Engagement für die vielen Familien und Kinder im Rheinviertel sehr am Herzen. In den Bereichen Betreuung, Beratung und Bildung soll ein breit gefächertes Angebot geschaffen werden, das möglichst viele Menschen anspricht und das unkompliziert und ohne weite Wege genutzt werden kann. Ich freue mich sehr darüber, diese wichtige Aufgabe zu unterstützen und hoffe auf viele Anregungen, die in die Weiterentwicklung des Familienzentrums einfließen können.“

 

Stephanie Sünskes © Stefan Rachow

Stephanie Tack / Kindergartenkoordinatorin

„,Froh ist nur, wer geben mag‘ (Johann Wolfgang von Goethe) Die Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung Rheinviertel gibt mir jeden Tag die Chance, Freude an meinem Tun zu haben. Als Kindergartenkoordinatorin gebe ich fachlichen Rat, ein offenes Ohr oder den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Ideen einzubringen und ihrer Kita im fachlichen Austausch einen individuellen pädagogischen Charakter zu geben.“

 

Sonja Velten © Aleksander Perkovic

Sonja Velten / Leitende Kindergartenkoordinatorin

„Die Bürgerstiftung Rheinviertel ist Träger von drei Kindertageseinrichtungen und konnte neben dem Angebot von Plätzen für Kinder von 0-6 Jahren nun auch wichtige Plätze für Kinder mit Behinderung im Rahmen eines inklusiven Ansatzes schaffen. Zudem ist sie wichtiger Impulsgeber für das Kindergartennetzwerk Bad Godesberg und bietet den Einrichtungen, den Kindern, Erziehern und Eltern mit dem Beratungs- und Förderdienst wichtige Unterstützung und Begleitung an. Die Akademie Bad Godesberg stellt den Mitarbeitern wichtiges, fachliches Know-How im Rahmen von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zur Verfügung, und ermöglicht Mitarbeitern ihre fachliche Kompetenz zu multiplizieren. Es macht mir jeden Tag Freude, daran mitwirken zu können.“

 

Referenten

Oliver Heiser © Aleksander Perkovic

Oliver Heiser / Jugendreferent

„Die Bürgerstiftung Rheinviertel setzt sich vorbildlich für die Belange von Kindern und Jugendlichen ein. Mir ist es ebenso ein Anliegen, junge Menschen auf dem Weg zum eigenverantwortlichen Leben zu begleiten. Es freut mich, als Jugendreferent kreativ an der Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendarbeit mitwirken zu können.“

 

Johannes Hotze

Johannes Hotze / Jugendreferent

„Es bereitet mir große Freude Kinder und Jugendliche in ihrer religiösen Persönlichkeitsentwicklung begleiten und unterstützen zu dürfen. Gerade in Zeiten einer immer größeren Individualisierung ist es wichtig, dass es Orte gibt an denen sich Kinder und Jugendliche mit ihren eigenen Fähigkeiten gesellschaftlich einbringen können, aber auch Unterstützung erfahren. Die Bürgerstiftung Rheinviertel setzt sich mit einem besonderen Engagement für diese Ziele ein.“

Hospizliche Begleitung

Maria Maul

Maria Maul / Ambulante Palliativ-Schwester im Burg- und Südviertel

„Am 1. September 2015 habe ich meinen Dienst als zweite ambulante Palliativschwester für das Burg und Südviertel in Bad Godesberg begonnen. Es freut mich, dass ich schwerstkranke Menschen und ihre Angehörigen zu Hause begleiten und unterstützen darf.“

Claudia Reifenberg © Aleksander Perkovic

Claudia Reifenberg / Ambulante Palliativ-Schwester im Rheinviertel

„Seit August 2012 arbeite ich als Ambulante Palliativ-Schwester im Rheinviertel. Ich freue mich über die neue Aufgabe. Ich möchte den Menschen zur Seite stehen, um ihnen eine intensive Begleitung und Betreuung zu Hause zu ermöglichen.“

Schwester Dhanya

Schwester Dhanya / Hospizschwester im St. Vinzenzhaus

„Seit November 2006 begleite ich im Vinzenzhaus schwerkranke und sterbende Menschen. Ihnen bei der Linderung der Schmerzen behilflich zu sein und zur Seite stehen zu können, betrachte ich als Geschenk.“

Schwester Lancy

Schwester Lancy / Hospizschwester im CBT Wohnhaus Emmaus

„Sterbebegleitung ist für mich Lebensbegleitung. Die BewohnerInnen des Hauses und deren Verwandten stehen dabei im Mittelpunkt meines Denkens und Handelns. Die gezielte Anwendung von Schmerztherapie trägt dazu bei, dass möglichst viel Lebensqualität erhalten bleibt. Ich bin dankbar, dass ich den Sterbenden in ihrer letzten Lebensphase nahe sein kann.“