Navigation

Helga Schubert © Isolde Ohlbaum

Helga Schubert © Isolde Ohlbaum

Aktuelles

Renommierte Verstärkung für unser Kuratorium

Professorin Dr. Christiane Woopen und Dr. med. Sabine Hoeft

Professorin Dr. Christiane Woopen und Dr. Sabine Hoeft neu im Gremium

Professorin Dr. Christiane Woopen und Dr. med. Sabine Hoeft gehören seit kurzem zum Kuratorium der Bürgerstiftung Rheinviertel. „Wir freuen uns sehr über die beiden hoch kompetenten neuen Kuratorinnen. Ihr Engagement bedeutet einen großen Gewinn für die Bürgerstiftung Rheinviertel“, erklärt der Kuratoriumsvorsitzende Dr. Karl-Michael Schutz.

Weiterlesen ...

„Würdevoll leben – Demenz und Palliative Care“

Thementag „Würdevoll leben – Demenz und Palliative Care“

Erfolgreicher Thementag mit NRW-Gesundheitsminister Karl Josef Laumann

Unser 4. Pflegeforum am 10. Mai 2023 unter dem Thema „Würdevoll leben – Demenz und Palliative Care“ führte rund 120 Personen, vor allem Pflegeschülerinnen und -schüler aus Bonn und Umgebung, ins Pfarrzentrum St. Marien. Der Thementag bot ein vielfältiges Programm aus Workshops, Fachvorträgen, Impulsen und einem Ministerbesuch inklusive Fragerunde.

Weiterlesen ...

Bewegendes Gedenken an Verstorbene

Kerzen und Steine im Gedenken an Verstorbene

Andacht des ambulanten Palliativdienstes für Angehörige

Am Sonntag, 7. Mai 2023 feierte der ambulante Palliativdienst der Bürgerstiftung Rheinviertel gemeinsam mit zahlreichen Angehörigen und Freunden die jährliche Gedenkandacht für Verstorbene.

Weiterlesen ...

Neuer Stiftungstreff offiziell eingeweiht

Einweihung Stiftungstreff

Zahlreiche Gäste beim Tag der offenen Tür

Am Sonntag, 23. April 2023, eröffnete die Bürgerstiftung Rheinviertel offiziell ihren neuen Stiftungstreff. Zahlreiche Gäste kamen den ganzen Nachmittag über in die Beethovenallee 38, genossen den munteren Austausch bei Kaffee und Kuchen rund um das Gebäude und informierten sich in den Innenräumen über unsere Projekte.

Weiterlesen ...

Initiative „Mitten im Leben“

Besuch beim Orgelbauer

Über zehn Jahre gemeinsam die Freizeit gestaltet

Im Jahr 2011 gründete sich die Initiative „Mitten im Leben“ (MiL) mit einem lebensphasenorientierten Angebot speziell für die Bedürfnisse der wachsenden Generation 50plus. MiL brachte viele Menschen miteinander in Kontakt und trug maßgeblich dazu bei, das nachbarschaftliche Miteinander und Gemeinschaftsgefühl im Rheinviertel zu fördern.

Weiterlesen ...

Neues Zuhause für die Geschäftsstelle

Umzug

Tag der offenen Tür im Stiftungstreff am 23. April

Die Geschäftsstelle der Bürgerstiftung Rheinviertel hat am 8. März 2023 ihr neues Zuhause bezogen im Gebäude Beethovenallee 38, gegenüber der Herz-Jesu-Kirche im Villenviertel in Bad Godesberg. Sie erreichen uns dort weiterhin unter den bekannten Telefonnummern.

Weiterlesen ...

Neuer Jugendreferent im Seelsorgebereich

Niclas Eichmüller

Niclas Eichmüller unterstützt Kinder- und Jugendarbeit

Wir heißen Niclas Eichmüller herzlich Willkommen. Er ergänzt seit dem 1. Februar 2023 das Pastoralteam als Jugendreferent im Seelsorgebereich Bad Godesberg. Diese Stelle wird von uns als Bürgerstiftung Rheinviertel finanziert.

Weiterlesen ...

Kita-Kinder überreichen Sachspenden

Walter-Möhren-Kitakinder vor Suppenhimmel

Der besondere Adventskalender der Walter-Möhren-Kita für den Suppenhimmel

Ein neues Projekt unserer Kita Walter-Möhren von St. Georg fand jetzt seinen schönen Abschluss: Die Kita-Kinder der Ritter-Gruppe, Leiterin Heike Dohm-Acker und weitere Mitarbeiter überreichten die Sachspenden ihres „Geben-und-nehmen“-Adventskalenders an die Gäste des Suppenhimmels in der Godesberger Innenstadt.

Weiterlesen ...

Professionalität und Zuwendung

Schwester Lancy George und Schwester Dhanya Jees

Neues aus dem Projekt „Integrierte Hospize im Altenheim“

Im Projekt „Integrierte Hospize im Altenheim“ der Bürgerstiftung Rheinviertel leisten zwei in Palliative Care ausgebildete Ordensschwestern ihren hoch geschätzten Dienst. Sie betreuen Bewohnerinnen und Bewohner in zwei stationären Pflegeeinrichtungen in Bad Godesberg mit dem Ziel, ihnen die letzte Lebensphase im Heim geborgen und möglichst schmerzfrei zu gestalten. Pro Jahr begleiten sie mehr als 60 Personen.

Weiterlesen ...