Navigation

Aktuelles

„Messiah“ in Bad Godesberg

Benefizkonzert Messiah

Chor-Benefizkonzert der Bürgerstiftung Rheinviertel ein voller Erfolg!

Am 2. Mai 2022 startete die Bürgerstiftung Rheinviertel nach einer coronabedingten Pause ihre Benefiz-Veranstaltungen mit einem musikalischen Paukenschlag: Das beliebte Chor-Oratorium „Messiah“ von G.F. Händel wurde vom Projektchor Bad Godesberg unter der Leitung der Kirchenmusikerin Maria Bennemann aufgeführt.

Unterstützt wurde der stimmgewaltige Chor vom Orchester Sinfonietta Köln sowie der Altistin Franziska Orendi, der Sopranistin Stefanie Wüst, dem Bassisten Achim Hoffmann und dem Tenor Andreas Post. Die herausragenden Solistinnen und Solisten interpretierten das Werk mit hoher musikalischer Präzision und mit viel Herzblatt, wie Stiftungsvorstand Dr. Maria Radloff es in ihren Dankesworten ausdrückte.

In seiner Begrüßung betonte der Vorsitzende der Stiftung, Pfarrer Pater Dr. Gianluca Carlin die Bedeutung der Hospiz- und Palliativarbeit der Stiftung, der die Einnahmen des Abends gewidmet waren: „Wir wollen es ermöglichen, die Stunden von Krankheit und Tod in Würde zu leben und etwas Trost zu geben.“ In der Demenz- und Palliativhilfe finanziert die Bürgerstiftung Rheinviertel mehrere Fachkräfte, die Einzelpersonen und Familien in ganz Bad Godesberg betreuen, unabhängig von Konfession oder Religion. Dieses Engagement lagen den kürzlich verstorbenen Kuratoren der Bürgerstiftung Rheinviertel, Bundesministerin a.D. Prof. Dr. Ursula Lehr und Thomas Grundmann besonders am Herzen. Daher war der Konzertabend ihrem Andenken gewidmet. Schirmfrau des Abends war Oberbürgermeisterin, Katja Dörner, die sich terminbedingt von Bürgermeisterin Dr. Ursula Sautter, vertreten lassen musste. Sie würdigte die herausragende Bedeutung der Stiftung und dankte für ihren Beitrag für das Zusammenleben der Stadtgesellschaft.

Nach dem großartigen Konzert mit rund 350 Gästen gab es einen Empfang unter sommerlichen Himmel im Innenhof des Pfarrzentrums. Bei einem Glas Wein, gesponsert vom Wein Cabinet Briem, konnte die ein oder andere persönliche Begegnung nachgeholt werden, die in den letzten Jahren nicht möglich war. Die Türkollekte erbrachte einen zusätzlichen Spendenbetrag von über 800 Euro.

Ein herzliches Dankeschön an den großen Einsatz der vielen Ehrenamtlichen, die diese wunderbare Veranstaltung ermöglicht haben.


Bilder: © Agnes Leinweber, Stefan Reifenberg