Navigation

Aktuelles

Pater Gianluca Carlin wird leitender Pfarrer in Godesberg

Gianluca Carlin

Neuer Pfarrer für Bad Godesberg - Ernennung zum 1. März 2021

Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki ernennt Carlin zum 1. März 2021. Er gehört zur Priestergemeinschaft des Heiligen Karl Borromäus, im Herbst wird ihm eine Kommunität von Mitbrüdern nach Bad Godesberg folgen. Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat Pater Gianluca Carlin zum neuen leitenden Pfarrer in Bad Godesberg ernannt.

Ab dem 1. März verantwortet er die Pastoral im Seelsorgebereich mit seinen drei Kirchengemeinden, außerdem übernimmt er den Vorsitz der Bürgerstiftung Rheinviertel. Damit endet eine einjährige Vakanz. „Ich freue mich sehr, dass ein neuer Pfarrer für Bad Godesberg gefunden ist“, sagt Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken. Seine Ernennung sowie die Gründung einer weiteren Ordensgemeinschaft „sind ein starkes Zeichen für die Zukunft der Kirche in Bad Godesberg. Daraus dürften viele neue Impulse erwachsen“.

Carlin wurde am 16. September 1995 in Rom zum Priester geweiht, seit 2009 ist er im Erzbistum Köln tätig. Bisher ist er als Schulseelsorger am Erzbischöflichen Ursula-Gymnasium in Brühl tätig, außerdem wirkt er als Subsidiar an den Pfarreien im Seelsorgebereich Kreuz-Köln-Nord. Der Pater gehört zur Priestergemeinschaft des Heiligen Karl Borromäus (FSCB). Er kommt nicht allein in den größten Seelsorgebereich des Erzbistums Köln. Zum 1. September wird ihm eine Kommunität von Mitbrüdern nach Bad Godesberg folgen.

Die Priesterbruderschaft ist eine Gemeinschaft apostolischen Lebens, die 1985 von Pater Massimo Camisasca gegründet worden ist. Mittlerweile ist sie in 17 Ländern der Welt präsent und zählt etwa 150 Priester und 35 Seminaristen. Im Erzbistum wirken die Patres sei dem 1. September 2009, und zwar vor allem in der Pfarrseelsorge im Seelsorgebereich Kreuz-Köln-Nord, so Pfarrer Mike Kolb in einem Proklamandum, das am Samstag und Sonntag in Bad Godesberg verlesen wird. Am Samstag werden außerdem ab 12 Uhr alle Glocken der Bad Godesberger Kirchen 15 Minuten lang läuten. Der Erzbischof danke Carlin und seinen Mitbrüdern für ihren bisherigen Einsatz „und die Bereitschaft, sich in dem großen Seelsorgebereich in Bad Godesberg zukünftig in Dienst nehmen zu lassen“, so Kolb. Wann der neue Pfarrer eingeführt wird, steht noch nicht fest. „Der Termin wird noch abgestimmt und rechtzeitig bekannt gegeben.“

„Wir können dem Erzbischof für diese Entscheidung sehr dankbar sein“, so Picken. Es seien beste Voraussetzungen geschaffen worden, „dass sich die Pastoral im Seelsorgebereich mit ihren vielen Gemeinden und Einrichtungen, sowie die Zukunft der Bürgerstiftung Rheinviertel gut entwickeln kann“. Er wünsche dem neuen Pfarrer, „dass er sich in Bad Godesberg so wohl fühlen wird, wie ich es getan habe“.

Im September 2019 wurde Edward Balagon als neuer leitender Pfarrer in Bad Godesberg eingeführt. Knapp sechs Monate später hatte er um seine Entpflichtung gebeten. Der Stadtdechant kehrte als Pfarrverweser an seine alte Wirkungsstätte zurück, zum 1. Oktober 2020 gab er die Hälfte seiner Pfarrverweser-Stelle in Bad Godesberg ab. Die Verwaltung lag und liegt weiterhin in den Händen des Stadtdechanten, die Leitung des Seelsorgeteams übernahm Pfarrer Wolfgang Biedaßek.

Das Proklamandum zur Ernennung von Pater Gianluca Carlin zum neuen leitenden Pfarrer für Bad Godesberg zum Download als pdf:

 

Bild: © privat