Navigation

Aktuelles

„Des Torwächters liebreizend Töchterlein“

Gruppenbild Jugendleiter

Planungswochenende der Jugendleiter des Rheinviertels

Es ist im Rheinviertel schon gute alte Tradition: An einem Wochenende im Januar fährt die Leiterrunde in eine Jugendherberge zur Jahresplanung und zum gemeinsamen Teambuilding. 23 Jugendliche, darunter auch einige gerade in Ausbildung befindliche Neuleiter, fuhren mit den beiden Jugendreferenten Matthias Kleudgen und Sandra Schümmer sowie Jugendseelsorger Pater Sande Mitte Januar 2020 ins beschauliche Rodert bei Bad Münstereifel.

Auf dem Programm stand die gemeinsame Jahresplanung – die Jugendlichen wurden über die Termine im laufenden Jahr informiert und suchten gemeinsam nach geeigneten Aktionstagen für Messdiener und Jugendliche. Auch wurde anlässlich des 15. Geburtstages der Bürgerstiftung Rheinviertel in diesem Jahr noch einmal ein besonderer Blick auf die gesellschaftliche Aufgabe der Stiftung geworfen und ihre besondere Position im Rheinviertel gemeinsam erschlossen. „Die Bürgerstiftung Rheinviertel ist in den 15 Jahren ihres Bestehens zu einem nicht mehr wegzudenkenden Multiplikator für ehrenamtliches Engagement und Spendenbereitschaft in unserer Gemeinde geworden. Sie unterstützt vielfältige Projekte, nicht zuletzt die Jugendarbeit in unserem Viertel, und es ist wichtig, dass auch die Jugendliche sich als Teil dieser großartigen Gemeinschaft verstehen, in der sie ihre eigene ‚Gabe zu geben‘ zum Wohl aller einsetzen können“, fasst Jugendreferentin Sandra Schümmer die Botschaft des Themenblocks zusammen.

Neben eher theoretischen Inhalten kam die Praxis des Gemeinschaftserlebens natürlich ebenfalls nicht zu kurz: In unterschiedlichen Teambuilding-Spielen wie dem „Eisschollenlauf“ und der „Blindenführung“ konnten die Leiter ihren Zusammenhalt erproben und erfahren: Nur gemeinsam sind wir stark! Eine mittelalterliche Stadtführung durch „des Torwächters liebreizend Töchterlein“ brachte den Teilnehmern die Schönheit des Eifelstädtchens Bad Münstereifel näher, der gemeinsame Besuch der Abendmesse in Herz Jesu am Sonntag mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im Treff Herz Jesu war ein runder Abschluss eines insgesamt gelungenen Wochenendes.