Navigation

Aktuelles

Gemeinsam stark!

Blinde-Raupe-Spiel

Leiter bereiten sich in Montabaur auf Ferienfreizeit vor

Vom 24. bis zum 26. Mai 2019 bereiteten sich die Leiter der diesjährigen Ferienfreizeit des Rheinviertels nach Wagrain, Österreich, in Montabaur auf ihre vielfältigen Aufgaben vor.

Hier stand vor allem eines auf dem Programm: Teambuilding! Mit verschiedenen Spielen und Aktionen in und um die Jugendherberge lernten sich erfahrene und neue Leiter kennen. Sie knüpften und vertieften Kontakte und erfuhren sich als starkes Team. Etwa als es darum ging, als „blinde Raupe“ zwischen den Bäumen und Sträuchern des kleinen Wäldchens neben der Jugendherberge hindurchzulaufen, geleitet nur von der Stimme des einzigen sehenden Leiters. Oder wenn es hieß, in drei Teams gegeneinander beim „Groß-Stratego“ alle gegnerischen Flaggen zu entführen, oder schlichtweg beim gemeinsamen Festlegen eines Konzepts für Gruppenleitung sowie eines Regelwerks auf der Ferienfreizeit.

Am Sonntag feierte das Team mit Kaplan Dr. Alexander Krylov eine Messe bei strahlendem Sonnenschein auf dem Fußballplatz, und auch die Kreativität kam nicht zu kurz: Vor der Heimfahrt gestaltete jeder mit Zeichnen und Bekleben eine weiße Kachel, die auf ein großes Holzkreuz geklebt werden soll, das mit nach Wagrain fährt und so noch einmal sichtbar den Geist des Wochenendes mit auf die Ferienfreizeit transportiert.

Ein guter Gruppenleiter, da waren sich am Wochenende alle einig, ist Vertrauensperson, Vorbild, motiviert und engagiert, ehrlich und offen, kreativ und fair. Wir sind sehr stolz, mit einem derart großartigen Team genau solcher Personen die diesjährige Ferienfreizeit bestreiten zu können und freuen uns auf Österreich!