Navigation

Aktuelles

„Gloria“ und „Lobgesang“

Vokalensemble

Benefiz-Chorkonzert in St. Marien

Am Samstag, 28. April 2018 wartet mit dem großen Chorkonzert der Bürgerstiftung Rheinviertel ein ganz besonderes musikalisches Ereignis auf Musikliebhaber. Rund 150 Musiker lassen in der Kirche St. Marien „Lobgesänge“ erklingen.

Das Vokalensembles Rheinviertel sowie drei großartige Solisten singen unter der Leitung von Kirchenmusiker Daniel Kirchmann ausgewählte Stücke aus unterschiedlichen Musikepochen von John Rutter und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Begleitet werden sie vom renommierten Orchester Camerata Louis Spohr aus Düsseldorf. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr mit dem „Gloria“ des zeitgenössischen englischen Komponisten John Rutter, der seinem Gloria den lateinischen Text der Liturgie als Lobpreis der Engel zugrunde legt. Dem folgt die sinfonische Kantate „Lobgesang“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy, der sein Werk zur 400-Jahrfeier der Buchdruckerkunst als irdischen Lobpreis Gottes komponierte.

„Ich freue mich ganz besonders, das „Gloria“ von Rutter und die 2. Sinfonie „Lobgesang“ von Mendelssohn-Bartholdy zu präsentieren“, so Kirchmann. „Mit dieser Auswahl der Stücke wollen wir uns ganz bewußt nach der Fastenzeit wieder dem Festlichen, der Freude und dem Fröhlichen zuwenden“, erklärt der musikalische Leiter, dies sei auch der Wunsch einzelner Chormitglieder gewesen. Und da passe das „Gloria“ als Ouvertüre und anschließend der „Lobgesang“ als Oratorium wunderbar. Die über 100 Chormitglieder proben bereits seit Monaten an den Stücken, zunächst Männer – und Frauenstimmen getrennt, inzwischen alle gemeinsam. „Alle sind perfekt aufeinander eingestimmt“, erläutert Kirchmann. Als Solisten konnten Esther Hilsberg (Sopran), Kelsey Frost Steele (Sopran), Henning Jendritza (Tenor) gewonnen werden, „alles großartige Künstler“, betont der musikalische Leiter. „Es ist mir eine besondere Freude, dieses beeindruckende und stimmgewaltige Chorkonzert im Namen der Bürgerstiftung Rheinviertel ankündigen zu dürfen“, freut sich der Vorstandsvorsitzende Dr. Wolfgang Picken.

Der „Lobgesang“ op. 52 von Felix Mendelssohn-Bartholdy ist eine Sinfoniekantate für Soli, Chor und Orchester aus dem Jahr 1840 und erklang erstmals am 25. Juni 1840 in einem großen Festkonzert in der Leipziger Thomaskirche. Später erweiterte Mendelssohn das Werk noch um einige weitere Sätze. Die Uraufführung des „Lobgesang“ war ein beachtlicher Erfolg und das Stück wurde zu einem der meistaufgeführten Werke Mendelssohns zu seinen Lebzeiten. Das „Gloria“ des englischen Komponisten John Rutter ist ein dreisätziges Werk aus dem Jahr 1974. Rutter vertont den lateinischen Text des Gloria aus der Liturgie, er schrieb es für Chor, großes Blechbläserensemble, Orgel und Schlagwerk.

„Die Gabe zu geben“

Axel Voss, Bonner Abgeordneter des Europäischen Parlamentes, ist Schirmherr des Benefiz-Konzertes. Der Konzerterlös kommt den Palliativ- und Hospizprojekten der Bürgerstiftung Rheinviertel zugute, dem Ambulanten Palliativdienst Bad Godesberg und den Integrierten Hospizen im CBT-Emmaushaus und St. Vinzenzhaus. Getreu dem Motto der Stiftung „Die Gabe zu geben“ unterstützen zahlreiche Helfer dieses besondere Ereignis, etwa die beiden Kindertagesstätten St. Evergislus und St. Marien, zahlreiche Jungstiftler und Ehrenamtler. Nach dem Konzert lädt die Bürgerstiftung Rheinviertel herzlich zu einem Empfang in das Pfarrzentrum ein.

Karten für das Chorkonzert am 28. April in der Kirche St. Marien Kirche, Burgstr. 45, gibt es zum Preis von 25 Euro (ermäßigt 10 Euro Schüler und Studenten) an folgenden Vorverkaufsstellen:

  • Geschäftsstelle der Bürgerstiftung Rheinviertel, Beethovenallee 47 (Öffnungszeiten montags sowie mittwochs bis freitags 9–16 Uhr, dienstags 11–16 Uhr)
  • Pfarrbüros Plittersdorf, Hardtstraße; Rüngsdorf, Rolandstraße; Mehlem, Kollgasse; Muffendorf, Klosterbergstraße; Bad Godesberg, Burgstraße zu den jeweiligen Öffnungszeiten
  • Turmapotheke Plittersdorf
  • Parkbuchhandlung
  • Bonnticket

Link zu Informationen zu den Solisten ...

Link zu den Intergrierten Hospizen ...

Link zum Ambulanten Palliativdienst ...