Navigation

Aktuelles

Benefizkonzert „Intensive Klangwelt“

v.l.n.r.: Sebastian Sternal, Peter Materna

Jazz-Virtuosen spielen für den Beratungs- und Förderdienst

„Jazzfest Bonn“-Organisator Peter Materna und Pianist Sebastian Sternal bieten am Samstag, 18. November 2017 großartige Klangerlebnisse in der Rotunde von St. Hildegard.

Das Benefizkonzert für Flüchtlingskinder der Bürgerstiftung Rheinviertel steht unter dem Motto „Musik ist Klang, ist Zeit, ist Raum“.

Die Schirmherrschaft hat Peter Limbourg, Intendant der Deutschen Welle übernommen.

Es ist schon das 4. Benefiz-Konzert von Peter Materna nach 2011, 2013 und 2015 zugunsten der Bürgerstiftung Rheinviertel. Peter Materna macht regelmäßig als Festivalmacher des durchweg ausverkauften „Jazzfest Bonn“ von sich reden, das jährlich im Mai an ausgewählten Orten der Stadt stattfindet. Vor allem aber ist er ein herausragender Musiker, der für den besonderen Klang seines Saxophonspiels bekannt ist.

Für ihn ist das Spiel in der Rotunde von St. Hildegard verbunden mit einer magischen Atmosphäre: „St. Hildegard ist ein großartiger besinnlicher Kirchenraum mit einer ganz besonderen Atmosphäre und Akustik. In dieser intimen Architektur ist ein inniger musikalischer Austausch zwischen den Künstlern und den Besuchern stets ein klangliches Erlebnis der besonderen Art“, resümiert Peter Materna.

Am Flügel begleitet wird Peter Materna am Konzertabend von Sebastian Sternal, Pianist, Komponist und 2-facher ECHO- Preisträger. Auch er ist herausragender Vertreter in der Kunst des musikalischen Dialogs und der Improvisation. Mit ihren Eigenkompositionen schlagen die beiden Jazzmusiker gemeinsam Brücken zwischen Stilen und Epochen, umspielen einander mit Melodien und Harmonien und erzeugen damit eine berührende Intensität, die die Zuhörer in Atem hält.

Der Erlös dieses Benefiz-Konzertes kommt dem heilpädagogischen Beratungs- und Förderdienst zugute. Dieses Mal steht ein Projekt im Mittelpunkt, mit welchem die Bürgerstiftung Kinder mit Fluchthintergrund in ihren Kitas begleitet. Bei „Wir in einer Welt“ geht es darum, den Kindern Raum zu bieten, um Erlebtes zu verarbeiten, die Integration in den Kita-Alltag und in das neue Wohnviertel zu unterstützen, das Erlernen der deutschen Sprache zu fördern und Kinder auf die Schule vorzubereiten. Eine Einzigartigkeit verleiht dem Konzert auch die Kunstinstallation von Martin Noël. Bereits seit 2006 schmücken den Kirchenraum von St. Hildegard seine 88 installierten „Goldenen Taler“. Das Konzert ist auch eine Reminiszenz an den 2010 verstorbenen Bonner Künstler.

Karten für das Jazzkonzert am 18. November um 19.30 Uhr in der Kirche St. Hildegard sind zu 25,00 Euro (bei freier Platzwahl inklusive Empfang) sind an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

  • Büro Bürgerstiftung Rheinviertel, Beethovenallee 47
  • Turmapotheke, Plittersdorfer Straße
  • Pfarrbüro Plittersdorf, Hardtstraße
  • Parkbuchhandlung, Koblenzer Straße
  • Pfarrbüro Rüngsdorf, Rolandstraße
  • Bonnticket

Link zum Beratungs- und Förderdienst ...