Navigation

Aktuelles

Gemeinsam mit Anderen zuhause

Wohnprojekt in Plittersdorf sucht fünf junge Familien

Nach 4 Jahren Vorbereitung hat sich im Juni 2017 der Verein „Gemeinsam mit Anderen zu Hause“ (GAZ) gegründet. Er besteht aus einer sozial gemischten Gruppe im Alter zwischen 30 und 65 Jahren, die in Bad Godesberg-Plittersdorf ein generationsübergreifendes Wohnprojekt aufbaut.

Das Projekt entstand in einer bisher einzigartigen Zusammenarbeit zwischen der VEBOWAG, der GAZ, der Bürgerstiftung Rheinviertel und der Stadt Bonn. Ab 1. Dezember 2017 ist für insgesamt 14 Parteien Einzug in der Kreisauer Straße 6.

Wichtige Voraussetzung: Ein aktueller Wohnberechtigungsschein (WBS).

Denn der Neubau ist öffentlich geförderter Wohnraum. Die GAZ sucht zurzeit noch 5 Alleinerziehende und Familien mit Kindern, die das Konzept unterstützen, die unserem Verein beitreten wollen und einen WBS haben.

Link zur WBS ...

 

Konzept

Der demografische Wandel sowie die zunehmende Individualisierung in unserer Gesellschaft ziehen häufig genug ungewollte Vereinsamung nach sich. Das trifft junge Eltern ebenso wie ältere Menschen. Unsere Antwort darauf ist eine Gemeinschaft von sozialorientierten hilfsbereiten Menschen, die sich gegenseitig unterstützen und dennoch selbstbestimmt leben wollen. In unser „gemeinsames Haus“ zieht eine lebendige Mieter-Mischung aus Singles, Paaren, Alleinerziehenden und Familien ein, ein bunt gemischter Mikrokosmos. Die Älteren möchten so lange wie möglich selbstständig bleiben, die jungen Familien können gelegentliche Hilfe bei den Schularbeiten, durch Babysitten oder Märchen vorlesen gut gebrauchen.

Geben und Nehmen im Zusammenwohnen will von allen genauso gelernt werden wie Achtung der individuellen Privatheit, also auch das Respektieren einer geschlossenen Tür.

Das Haus wird eine Gemeinschaftswohnung mit Gemeinschaftsküche, Terrasse, Gartenzugang und Gästezimmer haben. Die Kosten dafür werden auf alle 14 Parteien umgelegt.

Interessierte Alleinerziehende oder Familien mit Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein der Stadt Bonn wenden sich bitte baldmöglichst an:
Claudia Koenig, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!